Stoßwellentherapie

StoßwelleDie Stoßwellen sind mechanische Wellen, die seit mehr als 20 Jahren in der Medizin Anwendung finden.

Zu unterscheiden ist bei der Stoßwellentherapie zwischen radialer und fokussierter Stoßwelle.

  • Die radiale Stoßwellentherapie ist keine eigentliche Stoßwelle, sondern eher eine Druckwelle, die nur eine geringe Eindringtiefe besitzt. Sie ist gut geeignet für oberflächennahe Erkrankungen z. B. Fersensporn oder Tennisellenbogen.
  • Fokussierte Stoßwellen sind Schallwellen, die auf einen bestimmten Punkt zielgerichtet werden. Dabei handelt es sich um besonders kurze Schallimpulse von sehr hoher Energie. Dank der kurzen Pulswellenlänge werden die Impulse wellenartig fortgeleitet und erreichen optimale Tiefenwirkung.
    Durch die hohe Energie der Impulse werden die fokussierten Stoßwellen z. B. bei Kalkablagerungen oder hartnäckigen Muskelverspannungen eingesetzt.