Chipkarte/Überweisungsschein

Chipkarte/Überweisungsschein

 

Die Behandlung gesetzlich versicherter Patienten erfolgt mit der elektronischen Gesundheitskarte (eGK). Diese Karte muss einmal im Quartal vorgelegt werden.

Ein Überweisungsschein ist nur bei besonderen Anfragen und speziellen Fragestellungen Ihres Arztes erforderlich.