Regenerative Medizin

Sie haben arthrosebedingte Gelenkschmerzen? Sie leiden unter Rücken-, Sehnen oder Muskelschmerzen?
Dann geht es Ihnen wie 8 Millionen Menschen in Deutschland, die an einer Arthrose in den Gelenken leiden.

Über die letzten Jahre und nach Behandlung vieler Patienten haben wir eine neuartige Therapieform etabliert: Regenerative Medizin.

Regenerative Medizin befasst sich mit der Wiederherstellung funktionsgestörter Zellen und Gewebe.

Es werden gezielt Regenerations- und Heilungsmechanismen des Körpers angestoßen. Somit werden die körpereigenen natürlichen biologischen Prozesse der Heilung aktiviert.

Eigenschaften:

- Effekt nimmt langsam über die Zeit zu
- da körpereigen, keine oder nur geringe Nebenwirkungen (z.B. durch Einstich bei einer Injektion)

Die physiologische Wundheilung in Ihrem Körper läuft immer in 2 Phasen ab.
Die erste Phase umfasst Koagulation (bei einer Wunde gerinnt das Blut) und Komplementaktivierung/Entzündung (oft sichtbar durch Rötung um die Wunde).

Die zweite Phase stellt den Switch zur Regeneration dar.
Die hier freigesetzten entzündungslösenden und regenerativen Wirkstoffe stossen die natürliche Wundheilung an und die Homöostase wird wieder hergestellt.

Signalstoffe im Körper, die für Ihre Wundheilung nötig sind

Therapieablauf:

Ihre körpereigenen Wirkstoffe werden durch die Abnahme weniger Milliliter Blut gewonnen und durch eine spezielle Technologie anschließend vervielfacht. Somit entsteht ein hoch angereichertes Eigenprotein-Serum, das aufgrund seiner regenerativen Bestandteile Ihre Beschwerden nachhaltig lindern kann (dies zeigen die Behandlungen zahlreicher Patienten der letzten Jahre).

Nur das reine Serum (bestehend aus Ihren eigenen Proteinen, Wachstumsfaktoren etc.) wird zur Injektion an die entzündliche Stelle (Gelenk, Muskel etc.) genutzt und das ohne chemische Zusätze - rein biologisch.

Die Durchführung von regenerativer Medizin ist eine IGEL-Leistung und wird zur Zeit durch die gesetzlichen Krankenkassen noch nicht erstattet.

Bei Fragen können wir gern einen Termin in der Sprechstunde vereinbaren.

Ihr Praxisteam